Kisten stapeln

An einem freistehenden Turm an Kisten hochklettern? Und das bis zu einer Höhe von fast 6 Metern? Wie soll das gehen? Die kletternde Person zieht einen Klettergurt an und wird an dem zuvor aufgebauten Haltegerüst gesichert. Das Haltegerüst zum Kistenstapeln wurde von der Firma "Alfix" als Haltegerüst zum Kistenklettern berechnet. Das Haltegerüst ist entsprechend der Zeichnung aufzubauen. Beim Auf- und Abbau sind die entsprechenden Sicherheitsbestimmungen für den Gerüstbau zu beachten. Der Auf- und Abbau hat unter Anleitung einer Fachkraft (Gerüstbauer) zu erfolgen. Die Eckpunkte des Haltegerüstes müssen mit jeweils 200 kg belastet werden.(6 Ecken) Der Platzbedarf für das Haltegerüst beträgt ca. 4 m x 8 m. Allerdings muss bedacht werden, dass der Kistenturm irgendwann um fällt. Es muss also eine dementsprechende Fläche abgesperrt werden. Das ergibt mindestens einen Platzbedarf von 8 m x 20 m. Das Haltegerüst ist vor unbefugtem Betreten abzusichern. Das Haltegerüst darf nur zum Kistenklettern genutzt werden. Am Haltegerüst dürfen keine Plakate oder Fahnen angebracht werden. (Windlast) Das Anlegen der Gurte hat durch einen erfahrenen Bergsteiger zu erfolgen. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein Komplettangebot für Auf- und Abbau, sowie Betreuung. Andere Höhen auf Anfrage.

Zur Finanzierung dieser Attraktion sollten Sie bei Ihrer Brauerei oder Ihrem Getränkehändler nachfragen, denn mit den verwendeten Kisten geschieht auch Werbung. Achtung! Nicht alle Kisten eignen sich. Man muss in die Griffe der Kisten gut mit dem Fuß einsteigen können

Spezifikationen

  • Verwendung: im Freien
  • Geeignet für: Schulkinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien
  • Anzahl: 2
  • Leihgebühr: 150,00
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.