Aktuell sind 624 Gäste und keine Mitglieder online

Deine Beziehung zu Gott

Deine Beziehung zu Gott

oder: Wie die Gurkenpflanze wächst

Im vergangenen Konfi-YouGo hat jeder Konfirmand eine junge Gurken-Pflanze bekommen. Diese Pflanze muss gegossen und gepflegt werden, damit man irgendwann Gurken ernten kann. Genauso müssen wir uns die Zeit nehmen, unseren Glauben zu pflegen.

In der Predigt haben wir von sieben Punkten gehört, an denen wir uns orientieren können, um unsere Beziehung zu Gott zu stärken.

Als erstes müssen wir eine Entscheidung treffen. Wir müssen uns bewusst dafür entscheiden, zu glauben. Offiziell geschieht das zum Beispiel mit der Konfirmation oder der Taufe. Wenn wir uns nun für Gott entschieden haben, müssen wir auch etwas für unseren Glauben tun, damit sich unsere Beziehung zu Gott vertiefen kann, denn wir tragen die Verantwortung dafür, unseren Glauben zu pflegen.

Ein weiterer Punkt ist, die richtigen Quellen zu suchen. Falsche Quellen, die unserer Beziehung zu Gott im Weg stehen, tun uns nicht gut. Sie halten uns von unserem Glauben ab.

Die Gurken-Pflanze der Konfis muss oft und vor allem regelmäßig gegossen werden. Genauso müssen wir unseren Glauben regelmäßig und oft gießen. Wir können in den Gottesdienst gehen, in der Bibel lesen, beten und vieles mehr. Dabei hilft auch das Austauschen mit anderen. Redet über euren Glauben und wie ihr ihn lebt. Auch so erfahrt ihr, wie ihr eure Beziehung zu Gott stärken könnt.

Zum Sieben-Punkte-Plan gehört aber auch, dass wir keinen Konkurrenzkampf ausleben und nur unser Christen-Dasein präsentieren wollen. Es geht darum, an unserem eigenen Glauben zu arbeiten. Was dabei rauskommt, liegt in Gottes Hand. Dazu steht in Johannes 15,5: „Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben. Wer mit mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, bringt reiche Frucht. Denn ohne mich könnt ihr nichts ausrichten.“

Das führt uns zum letzten der sieben Punkte: auch Jesus kümmert sich um unseren Glauben. Unsere Beziehung zu Gott beruht auf Gegenseitigkeit. Auch wenn wir mal nicht so richtig da sind, ist Jesus trotzdem da und möchte die Beziehung zu uns aufrecht erhalten.

Es lohnt sich in unseren Glauben und unsere Beziehung zu Gott zu investieren. Gott ist für uns da, denn er liebt uns. Gott liebt Dich!

Lisa-Marie Gerber

5.0/5 rating 1 vote

Autor(en)

Elena

Elena

Jugendmitarbeiterin

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen