Aktuell sind 179 Gäste und keine Mitglieder online

Darum werft euer Vertrauen nicht weg

Darum werft euer Vertrauen nicht weg

Durch Geduld zum Ziel

Ein gestresster und gehetzter Mann ist mit dem Auto unterwegs. Er ist spät dran für seinen nächsten Termin. Sein Chef hängt ihm im Nacken. Er duldet keine Verzögerung. Wie selbstverständlich setzt der Mann alles daran schnellstmöglich zu seinem Termin zu kommen. Dabei ist ihm jedes Mittel Recht. Doch trotz seiner überhöhten Geschwindigkeit und aggressiven Fahrweise stellen sich ihm immer wieder neue Hindernisse in den Weg. Letztlich schafft er es nicht sein Ziel zu erreichen.

Kennst du das von dir selbst?

Du bemühst dich sehr dein Ziel schnellstmöglich zu erreichen. Dabei bemerkst du nicht, wie du dich selbst viel zu sehr unter Druck setzt, als dass am Ende ein vernünftiges Ergebnis rauskommen kann?

Und dann sind da noch überall diese geduldigen Menschen. Sie haben ganz oft die Ruhe weg. Irgendwie schaffen sie es dennoch ihre Ziele zu erreichen. Wie machen die das nur...

Wir alle warten auf verschiedene Dinge im Leben. Und das nächste Event steht definitiv schon vor der Tür. Manch einer wartet vielleicht genauso ungeduldig auf seine Mittagspause wie ein kleines Kind auf Weihnachten. Nimm dir doch jetzt kurz die Zeit und denke darüber nach worauf du aktuell wartest.

Bestimmt sind dir ein paar Sachen eingefallen, auf die du wartest. Doch warum, was bringt einem das Warten, wäre es nicht viel besser sofort alles zu bekommen!?

Hebräer 10,35-36

Darum werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat. Geduld aber habt ihr nötig, damit ihr den Willen Gottes tut und das Verheißene empfangt.

Ganz oft wird beim Warten unser Vertrauen in Gott auf die Probe gestellt. Man hat das Gefühl, da läuft doch irgendetwas schief. Aber Entwarnung: Christ sein heißt nicht ein gechilltes Leben zu haben. Gott die Treue zu halten heißt auch miserable Situationen durchzustehen, ohne dabei seinen Glauben zu verlieren. Gerade in Durststecken ist es wichtig sich nach Gott auszustrecken und an Ihm dran zu bleiben. Dafür gibt es 5 einfache Punkte

- klage Gott dein Leid

- bleibe mit deinem Kummer nicht allein

- optische Erinnerung

- bleib im Gebet

- lies in der Bibel

Auch wenn es manchmal schwer ist, im Leben wird Gott dir immer beistehen. Es liegt an dir ob du ihm dabei auch vertraust.

Hier kannst du den vergangenen YouGo! noch einmal nachhören!

Bis zum Nächsten YouGo!

be blessed, Imanu :)

5.0/5 rating 1 vote

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen