Aktuell sind 444 Gäste und keine Mitglieder online

"Challenge accepted"

Jakobus 1,2-7

Beim letzten YouGo! gab es für jeden so ein kleines Plastik-Schwert, was man zum Beispiel als Obstspieß verwenden kann. Ein kleiner Zettel mit der Aufschrift "Challenge accepted" war auch daran angebracht. Aber wozu brauchen wir dieses Schwert?

Wenn wir glauben, mehr Geld oder mehr Autos oder so etwas machen uns glücklich, dann ist die Versuchung, unser Herz daran zu hängen, sehr groß. Gegen diese Versuchung oder Anfechtung, wie es in der Bibel oft heißt, brauchen wir symbolisch ein Schwert, um gegen sie anzukommen.
Auch aus Fehlern lernt man, heißt es so schön. In Jakobus 1,2-4 steht geschrieben: "Meine Brüder und Schwestern, nehmt es als Grund zur Freude, zur reinsten Freude, wenn ihr in vielfältiger Weise auf die Probe gestellt werdet. Denn ihr wisst: Wenn euer Glaube erprobt wird, führt euch das zur Standhaftigkeit; die Standhaftigkeit aber soll zum Tun des Rechten und Guten führen, damit ihr in jeder Hinsicht untadelig seid und euch zur Vollkommenheit nichts mehr fehlt." Das heißt, unser Glaube wird gestärkt, wenn wir auf die Probe gestellt werden.
Der Text geht wie folgt weiter: "Wenn es aber unter euch welche gibt, die nicht wissen, was sie in einem bestimmten Fall tun müssen, sollen sie Gott um Weisheit bitten, und Gott wird sie ihnen geben. Denn er gibt sie allen gerne, ohne ihnen Vorwürfe zu machen." (Jakobus 1,5) Wenn wir also mal nicht weiterwissen, können wir Gott fragen. Wir müssen uns nicht schämen, denn Gott weiß, dass wir nur Menschen sind und er hilft uns liebend gern weiter, wenn wir ihn darum bitten. Wir brauchen nur Vertrauen. Wenn wir an Gottes Hilfe zweifeln, kommen wir nicht voran.
Wenn wir nach innerer Zufriedenheit trachten, aber sie nicht bei Gott suchen, werden wir scheitern und enttäuscht werden. Diese innere Zufriedenheit bekommt man nur bei Gott. Wir brauchen also eine feste, standhafte Beziehung zu Gott. Das heißt, wir müssen auf ihn vertrauen, wir müssen mit ihm reden und ihn im Blickfeld behalten.
Wenn wir der Versuchung nicht widerstehen und uns von Gott abwenden, werden wir daran kaputtgehen, denn dann wissen wir nicht, an wen wir uns wenden sollen. Wenn wir aber der Versuchung widerstehen, stärkt das unseren Glauben und unsere Beziehung zu Gott.

Lisa Gerber

YouGo! verpasst? Kein Problem.
Der YouGo! zum Nachhören.
Unseren YouTube-Channel kannst du hier abonieren.

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Autor(en)

Sören

Sören

Jugendpfarrer

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen