Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online

YouGo! Verpasst? Nicht gut, aber nicht das Ende!

Hier findet ihr Berichte über vergangene YouGo!'s


YouGo! Juni 2014

Der schmale Pfad

Denn „Du Gott, bist die Quelle des Lebens und in deinem Lichte, sehen wir das Licht“ (Psalm 36, 10)

Wie lange liegt es zurück, dass du einen persönlichen Brief geschrieben oder erhalten hast? Bei mir selbst ist es schon eine ganze Weile her, dass ich einen geschrieben habe. Einen erhalten haben du und ich sowie die Gemeinde in Epheser im letzten YouGo! vor der Sommerpause.

In diesem Brief stellt Paulus deutlich dar, wie schmal doch der Weg ist zwischen dem Wandeln in völliger Finsternis und im Licht (Epheser 5, 1 bis 15).
Es ist ein beschwerlicher Weg, denn es passiert sehr schnell, dass du auch auf einmal in der Finsternis wandelst statt im Licht. Das kann passieren, indem du habgierig bist, Unanständigkeiten und dummes, albernes Gerede wieder gibst. Paulus sagt sogar, dass wer so redet und ein Unzüchtiger, Unreiner und Habgieriger ist, keinen Erbteil haben wird am Reich Christi und Gottes.

Schlüsseldienste in deinem Leben

Schlüsseldienste in deinem Leben

Oder, was hat das mit Zachäus zu tun? (Lukas 19,1-10)

Der vergangene YouGo!, welcher anlässlich zum Festival der Reformation stattfand, beschäftigte sich mit Schlüsseldiensten.

Du kennst das bestimmt, du stehst vor deiner Wohnungstür oder Haustür und stellst fest: „Mist, wo ist mein Schlüssel nur geblieben!?" – Entweder hast du ihn in deiner Wohnung vergessen, innen stecken gelassen oder sogar verloren. Wenn du gut bist, hast du einen Ersatzschlüssel bei einem Freund deponiert oder wie im Anspiel bei deinem Bruder. Doch das nützt nichts, wenn dieser ihn vergisst mit zu bringen oder den falschen Schlüssel wie den für den Briefkasten mit bringt, obwohl du ihn doch gebeten hast, den Ersatzschlüssel für deine Wohnung mit zu bringen. Nun bleibt dir nichts anderes übrig, als doch einen Schlüsseldienst anzurufen, welcher deine Tür öffnet, selbst wenn er eine schon im Grunde offene Tür für dich öffnet.
Wie gut, dass es im deinem Leben solche Schüsseldienste gibt, welche du erleben darfst.

YouGo! April nachhören

Viele Fragen - ein YouGo!

Was ich schon immer wissen wollte.

Wo fange ich mit Jesus an und wo höre ich mit Ihm auf?
Welche Gaben hat Gott in mich hinein gelegt?
Welchen Plan hat Gott für mich?
Ist es für mich als Christ notwendig die Bibel einmal komplett durchgelesen zu haben?
Wie kann ich Freunden von mir, die Gott nicht kennen, näher bringen?
Wie kann ich einem Freund beistehen, der erst kürzlich jemanden verloren hat?
Warum möchte mich Gott gerade genau hier haben? Warum hab ich dennoch das Gefühl hier völlig fehl am Platz zu sein?

YouGo! nachhören

Alltagstrott?!

"Als Loser lebst du länger!"

Stellt euch vor, ihr sitzt an eurem Arbeitsplatz. Macht jeden Tag das gleiche, habt einen Arbeitsablauf der sich tagtäglich durchzieht. Verabschiedet euren Kollegen wie jeden Tag. Kommt am nächsten Morgen wieder an euren Arbeitsplatz doch der Kollege ist nicht da, stattdessen eine junge Frau, die viel redet und so ganz und gar nicht in euren Rhythmus passt.

Diese Situation und auch eine Mögliche Folge einer solchen Konfrontation wurden vom YouGo! Anspiel Team am Sonntag gezeigt.

YouGo! März 2014

Inmitten eines Kampfes

„Zwischen Himmel und Erde ist ein Riss und ein Kampf zwischen Licht und Finsternis in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit“, heißt es in einem Lied von Albert Frey.

Einige von euch kennen dieses bestimmt. Diese Lied spiegelt sehr gut das Thema des vergangenen YouGo!´s wieder.

Du stehst inmitten eines Kampfes. Ein Kampf um dich selbst. Auf der einen Seite kämpft Jesus um dich, auf der anderen Seite der Teufel. Es ist ein Kampf in der unsichtbaren Welt, welcher an jeden einzelnen Tag stattfindet. Ein Kampf zwischen Licht und Finsternis. Dabei begegnen dir täglich Situationen der Anfechtung. Situationen, wo dein Glaube an Gott herausgefordert wird, in Frage gestellt wird.

Auch Petrus´ Glaube wurde auf die Probe gestellt. Obwohl er überzeugt war, bereit zu sein mit Jesus ins Gefängnis, sogar bis in den Tod zu gehen, leugnete er noch in derselben Nacht Jesus zu kennen, bevor der Hahn krähte. Als dieser dann krähte, gedachte Petrus an die Worte von Jesus und er fing daraufhin bitterlich zu weinen an (vgl. Lukas 22, 55-62).

Predigt nachhören

Dein Leben ist wertvoll

Gott tut heute noch Wunder

Der vergangene YouGo! liegt mittlerweile eine gute Woche zurück. Doch diese Zeit brauchte ich um über das Thema von diesem nachzudenken, mir manches neu bewusst zu werden.

Lebe die Zeit in Perspektive Ewigkeit, heißt es in einem Lied von Samuel Harfst. Es ist ein wundervolles Lied, in dem so viel steckt. Wir haben es auch zur Lobpreiszeit im YouGo! gesungen und im Augenblick läuft es bei mir in Dauerschleife.

In diesem Lied geht es darum, dass dein Leben ein Privileg ist und dass es wertvoll ist. Du bist wertvoll. Die Zeit, dein Leben, welches dir geschenkt wurde, ist wertvoll. Dennoch erachten du und ich, es manchmal als zu klein. Manchmal wissen du und ich nicht weiter, schrauben unsere Erwartungen zurück, leben in den Tag hinein sowie hören wir auf zu glauben. Doch Gott glaubt an uns und er tut jeden einzelnen Tag auch heute noch Wunder.

YouGo! nachhören

Verankert

Oder, warum Gott manchen Plan über den Haufen wirft.

Kennst du das auch? Alles läuft genau nach dem Plan, den du dir zurechtgeschneidert hast. Alles stimmt, nichts geht schief. Es läuft genau so, wie du es dir vorgestellt hast. Und plötzlich bricht dieser auf einmal wie ein Kartenhaus zusammen.

Das Seil wird gekappt, an dem du dich leichtfüßig, an manchen Stellen vielleicht auch etwas schwerfälliger entlang hangelst und du verlierst den Boden unter deinen Füßen.


Ich selbst kenne solche Situationen gut. Es können Beziehungen sein, die von der einen Sekunde auf die andere zu Bruch gehen, Schicksalsschläge, Verluste und, und, und.

YouGo! nachhören

Jesus ist das Brot des Lebens

Johannes 6, 35

Im vergangen YouGo!, am 27.10. ging es vor allem ums Brot. Jesus selbst sagte von sich, er ist das Brot des Lebens (Johannes 6, 35). Die Lieder der Band luden wie immer ein zum mit singen, mit tanzen und besonders zum mit loben. Das erste Lied „Mighty to save" hat mich diesmal besonders berührt, allein der Text des Refrains ist schon wahnsinnig genial.
(Mein Erlöser, er kann Berge versetzen,
Mein Gott ist ein mächtiger Erretter,
Er ist ein mächtiger Erretter.
Ewiglich, Urheber der Erlösung,
Auferstand er und obsiegte über das Grab,
Jesus obsiegte über das Grab.)

Predigt nachhören geht hier

Der Herr ist mein Fels auch in meinem persönlichen Ägypten

Martin Dreyer: „Jesus Freak – Leben zwischen Kiez, Koks und Kirche"

Endlich! Nach einer gefühlten ewig langen Sommerpause fand am Sonntag wieder der YouGo! statt. Es war ein sehr bewegender Jugendgottesdienst. Einer, der mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Schon im Anspiel wurde mein Herz sehr berührt. In diesem haben sich zufälligerweise drei Nachkommen von Jakob in einem Schnellrestaurant in der Wüste wieder getroffen. Sie haben über ihre Erlebnisse beim Auszug aus Ägypten gesprochen, über ihre Reise durch die Wüste und auch über Ihre Furcht umzukommen in dieser, bevor sich Gottes Verheißung für sie erfüllt. Sie sprachen über ihre Zweifel, die sie an Gottes Verheißung hatten. Auch über ihr nun erfülltes Leben, nachdem sie doch ihre Zuversicht auf den Herrn gesetzt haben und im Glauben an Ihm festgehalten haben

YouGo! nachhören

Komm, lasst uns anbeten!

„Mit allem was ich bin, will ich Dich loben."

Unter diesem Motto stand der vergangene YouGo!, welcher am Sonntag stattgefunden hat.
Ein YouGo!, der etwas anderen Art, denn es war ein Lobpreisabend für den Herrn, Ihm zur Ehre.
So hat mich das Lied „Mit allem was ich bin" wieder sehr berührt und es zeigt so wunderbar wie es jeden einzelnen auch geht. So heißt es in diesem Lied: „Deine Gnade erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit, wie Wasser die Wüste erfrischt. Deine Liebe erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit, wie Licht das Dunkel erhellt." – Gott erfüllt dein Herz mit seiner Gnade und seiner Liebe. Er erfrischt dich, wenn du gerade durch hängst und völlig am Ende bist und er erhellt das Dunkel, wenn es dir gerade nicht gut geht. Er führt dich wieder heraus ins Licht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen