Aktuell sind 310 Gäste und ein Mitglied online

Ohne Handy geht fast nichts!

Ohne Handy geht fast nichts!

Gottes Hinweisschilder für dein Leben

Ihr werdet mir sicher bestätigen: Ohne Handy geht im Leben fast nichts mehr! Schnell mal einen Termin ausmachen, Freunde einladen, auf der Autobahn die bekannte Fastfood-Kette finden oder überhaupt ans Ziel kommen.
Aber was, wenn irgendetwas an dem Ding nicht funktioniert? Mein letztes Geräteupdate hat einfach mal das Navigieren unmöglich gemacht und so war ich auf unbekannter Autobahn allein auf die Ausschilderung angewiesen. So ein Sackgang! Hab´ einige Zeit länger gebraucht als gedacht.

Dieses Erlebnis hat mich wieder mal zum Nachdenken gebracht. Wieso vertraue ich so einfach auf diese Technik. Wieso verlasse ich mich darauf, dass sie mich sicher ans Ziel bringt?
Weil ich es schon 100 Mal ausprobiert habe - mit Erfolg!
Weil ich weiß dort oben gibt es unzählige Satelliten, die mich oder besser mein Handy fast überall auf der Welt sehen können.
Weil ich bloß ein paar Daten eingeben muss und schon weiß das Gerät, wohin ich will, kennt mein Ziel und weiß den Weg.
Wenn ich dieser von Menschen gemachten Technik so blind vertraue, wieso fällt es mir bei den großen Schöpfer dieser Welt oft schwer, ihm die Navigation durch mein Leben zuzutrauen, zu glauben, dass er das Ziel und den Weg kennt und dass er es gut mit mir meint, dass er für mich die Route herausfindet, die an besten für mich ist? Dabei habe ich es doch auch schon 100 Mal erlebt, wie Gott eingreift, führt und einen Weg findet, den ich mir nicht hätte besser ausdenken können. Ich weiß doch, dass Gott da ist und mein Gebet hört!
Aber dann kommen die Gedanken: Das war damals! Heute ist es ganz anders! Hat er mich heute wirklich gehört? Wird er mir den Weg zeigen? Vielleicht will Gott heute etwas ganz anderes, als ich es möchte?
Gott ist nicht nur ein großer Navigator für mein Leben, er hat mir auch sichtbare Hinweisschilder aufgestellt. Es gibt so viele Bibelstellen, die mir sagen, dass Gott es gut mit mir meint.
• Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind. Röm 8,28
• Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Matt.28,20
• Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. Ps 34,19
• Der Herr ist mein Hirt; darum leide ich keine Not. Er bringt mich auf saftige Weiden, lässt mich ruhen am frischen Wasser und gibt mir neue Kraft. Auf sicheren Wegen leitet er mich, dafür bürgt er mit seinem Namen. Und muss ich auch durchs finstere Tal – ich fürchte kein Unheil! Du, Herr, bist ja bei mir; du schützt mich und du führst mich, das macht mir Mut. Vor den Augen meiner Feinde deckst du mir deinen Tisch; festlich nimmst du mich bei dir auf und füllst mir den Becher randvoll. Deine Güte und Liebe umgeben mich an jedem neuen Tag; in deinem Haus darf ich nun bleiben mein Leben lang. Ps 23

Es ist an mir, die Bibel aufzuschlagen und nach Gottes Zusagen zu suchen.
Ich habe schon so oft nachts, wenn ich mir Sorgen gemacht habe, meine Bibel aufgeschlagen und bin auf ein tröstendes, aufmunterndes, zielweisendes Wort Gottes gestoßen. Gott sei Dank!
Das sind aber nicht die einzigen Wegweiser Gottes für uns! Da sind die Menschen, die Gott an unsere Seite gestellt hat, die uns helfen, uns auch mal etwas Kritisches sagen, die unsere Situation neu und anders beurteilen und die mit uns und für uns beten.
Für die ganz sicher in Zukunft kommenden Herausforderungen wünsche ich euch und mir, Menschen an der Seite, die Gott kennen, Gottes Reden durch sein Wort und ein auf Ihn vertrauendes Herz.

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Autor(en)

Manuela

Manuela

Sozialarbeiterin

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen