Aktuell sind 344 Gäste und keine Mitglieder online

  • Fundus
  • Andachten
  • Der Mensch lebt nicht vom Brot allein…
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein…

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein…

… sondern auch von den Nudeln mit der leckeren Tomatensoße, dem Dessert und der Schokolade.

Ich denke, diese Liste könnte jeder noch endlos weiterführen und gleichzeitig kommt einem der Ausspruch doch so bekannt vor.
Diese Woche habe ich in der Schule ein kleines Ferienprogramm angeboten. Da die Aktionen über die Mittagszeit gingen, bedeutete das für meine Vorbereitungen, dass ich etwas für das Mittagessen einplanen musste. Deshalb überlegte ich jeden Tag, was könnte man zu essen machen, was muss ich einkaufen und letztlich musste ich die Zeit für den Einkauf an sich noch einplanen. Zwischendurch dachte ich: ‚Puh, das nimmt ganz neue zeitliche Dimensionen an.‘ Irgendwie hat mich das ein wenig genervt. Bis mir der Ausspruch eingefallen ist: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.“ Moment. Das steht doch sogar schon in der Bibel, als Jesus in der Wüste vom Teufel versucht wurde. Der Vers geht sogar noch weiter. Im Matthäus 4,4 steht:

Er [Jesus] aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben: »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.«
Boar, was für ein Vers, was für eine Aussage. Deshalb frage ich mich und dich, auf was kommt es im Leben an? Wovon lasse ich mich vom Wesentlichen ablenken? In welchen Situationen erlebe ich Versuchungen?
Da ist nicht nur das Essen, das neueste Handy, die tollste Kleidung usw. Letztlich zeigt uns der zweite Teil des Satzes, dass es hier um das Wort Gottes geht. Es geht nicht nur darum zu wissen, warum wir Weihnachten und Ostern feiern, sondern um den Willen Gottes. Er hat uns die Bibel, sein Wort, gegeben, damit wir nicht ahnungslos bleiben, sondern um Gott immer näher und besser kennenzulernen. Das hat nur eine Voraussetzung: Ich muss Gottes Wort kennen. Ich muss wissen, was in diesem Buch der Bücher steht und dadurch herausfinden, was der Wille Gottes ist.
Früher hat mir das immer Schwierigkeiten bereitet, jeden Tag Bibel zu lesen und wirklich dran zu bleiben. Doch ich habe gebetet, dass Gott meinen Glauben stärkt, mir hilft, an ihm dran zu bleiben und mich tiefer in die Beziehung zu ihm zieht. Außerdem gibt es verschiedene Bibellesepläne, die mir helfen, Gottes Wort zu verstehen und mir Gedankenanstöße gibt. Das hilft wirklich und ich merke, wie die tägliche Bibellese mich verändert, meine Beziehung zu Gott verändert und mir immer wieder Impulse für den Tag mitgibt, die mich oft den ganzen Tag begleiten.
Davon lebe ich. Ich lebe von dem Wort Gottes.
Probiere dich aus: Lies Gottes Wort. Jeden Tag.

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Autor(en)

Jessica

Jessica

Schulsozialarbeiterin

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.